Groupon jetzt auf Deinem Smartphone

Jetzt App downloaden

ღ☆♦ Die nützlichsten Spartipps zur Weihnachtszeit ♦☆ღ

Hallo liebe Grouponies,

wer kennt das nicht: Weihnachten rückt näher, die Geschenke für die Liebsten türmen sich, aber der eigene Geldbeutel wird leerer und leerer….

Aber an den Geschenken will man schließlich nicht sparen!

Was liegt also näher, als um die Weihnachtszeit selbst ein wenig kreativ zu werden und so den ein oder anderen Euro zu sparen um eventuell in Geschenke zu investieren?! :-)

Wir haben für euch die 10 besten Spartipps zur Weihnachtszeit zusammengestellt:

1. Tipp: Weihnachts-Deko selber basteln

Es braucht nicht immer der teure Baumschmuck sein: Aus Stroh oder buntem Glitzerpapier lassen sich tolle Sterne basteln, aus Salzteig zauberhafte Figürchen backen. Und auch der Wald hält mit frischen Tannenzapfen und duftenden Zweigen allerlei Gratis-Deko für das Weihnachtszimmer bereit. Also: Die Liebsten eingepackt und raus in winterliche Gefilde.

2. Tipp: Second Hand Shopping

Zweite Hand ist erste Sahne – vor allem, wenn es um außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke geht. Auf Flohmärkten, in Second Hand Shops und auf eBay finden sich ganz besondere Kostbarkeiten. Stöbern lohnt sich!

3. Tipp: Grouponing

Bei uns warten tagtäglich Rabatte von bis zu 80 Prozent auf Produkte, Reisen, Wellnessangebote, Restaurantbesuche und vieles mehr. Besonders praktisch zu Weihnachten: Auf den Gutscheinen ist stets der Originalpreis vermerkt, nicht der eigentliche Spartarif. Wie viel für das 4-Gänge-Menü beim Edelitaliener, den Tanzkurs oder die Reise tatsächlich gezahlt wurde, bleibt dein Geheimnis.

4. Tipp: Geschenke-Regeln aufstellen

Opa, Neffe, Tante, Freundin, Kinder, alle wollen beschenkt werden. Proportional zur Anzahl der Verwandten schrumpft oft die Größe der Geschenke – das Weihnachts-Budget ist schließlich nicht grenzenlos. Da tut man gut daran, ein paar „Geschenke-Regeln“ aufzustellen. Beschließt die Familie beispielswiese zu Wichteln, braucht jeder nur ein Geschenk besorgen. Legt man zusammen, kann es auch gern etwas Größeres sein.

5. Tipp: Weihnachtspost

Für Weihnachtskarten fallen hohe Portokosten an. Wie wäre es also in diesem Jahr mit einer persönlichen E-Card? Coole Animationen, weihnachtliche Musik und ein lustiges Foto bringen winterliche Vorfreude in das E-Mailpostfach. Wer Verwandte in der Ferne mit einem Weihnachtspaket überraschen mag, sollte unbedingt die Preise der einzelnen Versandanbieter vergleichen und Ausschau halten nach Mehrversendungsrabatten. Auch platzsparendes Verpacken kann sich lohnen: Je effektiver die Verpackung, desto größer die Chance, bei individuellen Päckchengrößen noch in die nächst kleinere und damit preiswertere Versandkategorie zu rutschen.

6. Tipp: Weihnachtsbaum

Wer warten kann, sollte den Weihnachtsbaum erst an Heiligabend kaufen. Mit etwas Glück findet man für wenig Geld einen richtig schönen Baum. Überhaupt: Es muss nicht immer die Nordmanntanne sein. Mit ein wenig handwerklichem Geschick lässt sich aus Holz ein schmucker „Tannenbaum“ zimmern – schön lasiert eine wahre Augenweide, zudem wiederverwertbar und einzigartig.

7. Tipp: Clever wirtschaften

Wer das Jahr über seine Ausgaben im Blick hat, Preise vergleicht, langfristig einkauft und stets auf gute Angebote achtet, kann eine ganze Menge einsparen. Leben schulpflichtige Kinder im Haushalt, lohnt es sich, bei Schreibwaren etc. zu Großpackungen zu greifen. Ein Haushaltsbuch hilft, den Überblick über die Kosten zu behalten.

8. Tipp: Energie und Wasser sparen

Viele kleine Tricks zeigen große Wirkung: Die Spülmaschine möglichst effizient einräumen, bei normaler Verschmutzung das Energiesparprogramm wählen. Den Energiesparmodus des Computers aktivieren, auf Bildschirmschoner verzichten (bei modernen Monitoren verbrauchen diese mehr Strom als der Ruhezustand). Sparsam mit Druckaufträgen umgehen, auch mal den Entwurfs- oder Energiesparmodus wählen. Bei Lichterketten die Leistungsangaben auf der Packung beachten (Faustregel: Stromverbrauch einer Glühlämpchen-Kette gleich Wattangabe pro Birne multipliziert mit der Birnenzahl). Weihnachtsbeleuchtung beim zu Bett gehen ausschalten.

9. Tipp: Anbieter vergleichen

Es macht zwar keinen Spaß, dennoch: Vergleichen lohnt sich! Zum Jahresende geben Versicherer, Stromanbieter etc. die Tarife fürs nächste Jahr bekannt. Hier können mehrere hundert Euro gespart werden.

10. Tipp: Günstig Reisen

Wer Weihnachten bei der Verwandtschaft verbringt, sollte frühzeitig Ausschau nach günstigen Bahnverbindungen halten. Zu viel Gepäck? Dann kann eine Mitfahrgelegenheit eine tolle Lösung sein!
Tolle Wochenendtripps, Hotelgutscheine, Fern- und Skireisen findet ihr natürlich auch täglich bei Groupon Reisen http://gr.pn/GROUPON_REISEN

Wir wünschen euch viel Spaß beim sparen und auch weiterhin eine besinnliche Adventszeit :-)

Euer Social Media Team

Kommentare

  • Von Andrea
    am 22. Januar 2014
    um 11:40


    Bin mit meinem Mann und unseren Kindern zur Weihnachtszeit in die Berge gefahren. Es hat sich auf jeden fall gelohnt. Ob zur Winter oder Sommerzeit gibt es immer verschiedene Angebote. Zum Thema Tannenbaum kann ich sagen, dass wir seit fünf Jahren eine Plastik-Tanne haben. Zwar erfüllt uns nicht der Duft einer frischen Tanne, aber wir haben wesentlich mehr Geld gespart.

Kommentieren

(wird nicht veröffentlicht)

Hinterlasse einen Kommentar